Sicherheitswägekabinen ST1-Serie

Die Kernpunkte der ST1-Wägekabinenserie

Manipulation pesée

ST1-Sicherheitswägekabinen
Optimaler Personenschutz und Präzision beim Verwiegen

Der Personenschutz ist während des Verwiegens von potenziell gefährlichen CMR-Stoffen oder Nanopartikeln äußerst wichtig. Die ST1-Serie bietet optimale Bedingungen für die Sicherheit der Personen und der Umgebung des Labors. Das spezielle Design der Vorderseite mit seinen aerodynamischen Profilen stellt den korrekten Betrieb der Mikroanalysenwaagen sicher und gewährleistet das Verwiegen kleinster Einheiten.

logo-newDie Version NanoProtect logo mini von ST1 bietet spezifische zusätzliche Eigenschaften für die Filtration von Nanopartikeln (kontaktieren Sie uns für weitere Informationen).

Die Eigenschaften auf einen Blick:

  • Turbulenzarme Wägeumgebung
  • Wägearbeiten mit Analysewaagen nach USP-Anforderungen
  • Vibrationsfrei durch unabhängige Filtereinheit
  • laminare Luftströmung
  • Patentiertes HEPA H14 Partikelfilter-System, kontaminationsarmer Filterwechsel
  • IQ/OQ-Qualifizierung vor Ort durch unsere Expertenteams inbegriffen
  • Standardgrößen: Breite 900, 1200 oder 1500
  • Standardhöhe 630 mm

Die Vorteile im Überblick:

ST1 bietet die höchste Sicherheit auf dem Markt: ein OEL <20 ng/m³  (d.h. 50x geringer als für G4-Gefahrstoffe oder OEB5-Substanzen gefordert), ein minimales Expositionsniveau von 2,3 Nanogramm/m3 für die Handhabung der gefährlichsten Substanzen (CMR Kat 1 und OEB 5), und die garantierte Genauigkeit und Wiederholpräzision beim Wägen (bis zu 10-7 g unter bestimmten Bedingungen).

Die von der Wägekabine getrennte Einheit Filtration/Ventilation führt dazu, dass keine Vibrationen entstehen, sodass Präzisionsverwiegen unter Luftstrom im Prozess möglich ist, und dass beim Abschalten keine Gefahrstoffe aus dem Containment austreten. Eine elektronische Anzeige gibt den Beladungszustand des Filters an.

“Ihre Sicherheit ist unsere Priorität”

Der akustische und optische Alarm überwacht nicht nur die Einströmung, sondern stellt auch ungünstige Luftbewegungen in der direkten Umgebung des Equipments fest. Diese Position der Strömungssensoren an der Kabinenfront bieten einen eindeutigen Sicherheitsvorteil und sind einmalig bei Sicherheitswägekabinen der Serie ST1 zu finden.

Die empfohlene Standzeit der Hepa-Partikelfilter beträgt bis zu 3 Jahren. Der Filter kann im Bedarfsfall kontaminationsarm durch unsere Servicespezialisten gewechselt werden.

Umfassende Leistung inklusive Lieferung, Installation und IQ/OQ-Qualifikation mit der Messung des Filterrückhaltegrades (mittels DOP-Test) des H14-HEPA-Filters mind. 99,995%. Wartungsverträge möglich, Wartung durch qualifizierte a1-safetech-Techniker gewährleistet.

Die Bodenplatte besteht aus Keramik, mit Kapazität für die Aufnahme von verschütteter Flüssigkeit, der Korpus ist aus qualitativ hochwertigem PMMA gefertigt.

“Eine Lösung, die nichts dem Zufall überlässt”

Aerodynamisch optimal konzipiert, mit Profilen, die sicherstellen, dass Gefahrstoffe nicht aus der Sicherheitswägekabine in den Außenbereich gelangen können, was mit einer „virtuellen“ Glovebox verglichen werden kann.
Die Profile sorgen für einen laminaren Luftstrom, der die Waage nicht beeinträchtigt und so die Präzision gewährleistet.

aerodynamique

Aerodynamik

Was die Sicherheit während des Wägeprozesses betrifft, ist unser Equipment mit einem doppelten Abfallsack ausgestattet, wodurch die Hände während des gesamten Wägeprozesses nicht herausgezogen werden müssen.

sac a dechets

Abfallsack

Komfort für mehr Präzision

Die hervorragende Ergonomie bietet während langen Arbeitens optimalen Komfort. Sehr gute Sichtbarkeit durch transparentes PMMA-Material, das keine statische Elektrizität generiert. Erstklassige Herstellungsqualität (Dicke 8 mm). Dieses Material wird übrigens generell „Acrylglas“ genannt, wobei seine Resistenz gegenüber chemischen Substanzen wichtig ist. Aceton beispielsweise hat keine Auswirkung auf das Material, ebenso wie Fluorwasserstoffsäure.

Gemäß Norm 15211 werden unser Abzüge auf 0,4 m/s eingestellt. Im Störungsfall wird ein akustischer und visueller Alarm ausgelöst, dessen Sensoren sich unter der Armleiste befinden, auf der Höhe der profilierten Öffnung der Sicherheitswägekabine.

Diese spezifische und exklusive Charakteristik ermöglicht außerdem eine Überwachung der lufttechnischen Bedingungen des Labors, um zu verhindern, dass der geringste Luftstrom den Anwender erreichen und dadurch der absoluten Sicherheit entgegenstehen könnte.

Die Rückwand (Luftprallwand) ist für die Dekontamination in 2 Teile demontierbar, ohne die Waage herausnehmen und deshalb neu qualifizieren zu müssen.

fond 2 parties

Boden in 2 Teile demontierbar

Kabeldurchführung „Typ Guillotine“ auf jeder Seite.

animation_passe_cables

Evolutionäres System: Es ist extrem einfach, einen Lösungsmittelfilter dem System hinzuzufügen, welches noch nicht mit einem solchen ausgestattet ist und es ist ebenso einfach die Einheit an das Abluftsystem des Gebäudes anzuschließen.

Sicherheitswägekabinen und Personenschutz - A1 Safetech